Hilf Mahl! - Der Obdachlosen Obolus

Hamburg im Januar 2017

 

Presseveröffentlichungen:

 

Hilf Mahl! Essen für den guten Zweck

Bild der Frau, 14.01.2017

 

Hilf Mahl! Essen und Gutes tun.

Szene Hamburg im Dezember 2016

 

Dinieren für den guten Zweck
Die gemeinnützige Gesellschaft Hilf Mahl! sammelt Spenden für Obdachlose. SZENE HAMBURG ESSEN + TRINKEN findet das sehr gut und ruft engagierte Gastronomen auf, sich zu beteiligen.

Essen und Trinken 2016 / 2017

 

Essen & spenden

Brigitte 11/2016

 

emotion .award 2016 - Kategorie: Soziale Werte

Sophie Bach, Andrea Durant und Ann-Kathrin Carstensen begegnen bedürftigen Menschen mit Respekt und Hilfsbereitschaft und wurden für den emotion .award nominiert.

emotion, April 2016

 

"Hilf Mahl" - essen gehen und für Hamburgs Obdachlose spenden

Hamburger Abendblatt vom 27.01.2016

 

"Ich sah Kollegen abstürzen"

"Tatort"-Star Ulrich Tukur erklärt, warum er Obdachlosen hilft

Hamburger Morgenpost vom 27.01.2016

 

"Ente, Spekulatiusparfait und ein Euro für Obdachlose"

Die Welt, 29.12.2015

 

Ulrich Tukur unterstützt Initiative Hilf Mahl!.
Der Schauspieler fungiert als Schirmherr, im vergangenen Jahr kamen 20.000 Euro zusammen.

falstaff / News, 14.12.2015

 

Hamburger Gastronomen beteiligen sich an Spendenaktion

Hamburg News, Wirtschaftsnachrichten aus der Metropolregion , 25.11.2015

 

Die gemeinnützige Gesellschaft Hilf Mahl! sammelt zusammen mit engagierten Gastronomen Spenden für Obdachlose

Dinieren für den guten Zweck, SZENE HAMBURG ESSEN + TRINKEN

 

Sophie und Mathias Bach helfen Obdachlosen

"Menschen der Woche", BILD der FRAU, Ausgabe 48/2015

 

Essen gehen und dabei Gutes tun - so einfach, wie wirksam: Sophie und Mathias Bach haben dieses Projekt nach englischem Vorbild nach Hamburg gebracht und so bereits 12.000 Euro für die Obdachlosenhilfe gesammelt.

"Hilf Mahl!", HANSEstyle, Ausgabe Nr. 4 2014

 

Lecker essen gehen und damit Obdachlosen über den Winter helfen? Wie das funktionieren kann, zeigt die Aktion "Hilf Mahl!".

Initiative Hilf Mahl!: Schlemmen und Spenden, Website "Hamburg schnackt"

 

Elf Restaurants setzten pro Tisch 1 Euro für Obdachlose auf die Rechnung. Viele Gästen spenden sogar mehr. Der Schauspieler Ulrich Tukur ist Schirmherr:

"Hilf Mahl - das andere Winternotprogramm", Hamburger Abendblatt, 12.2.2014

 

Hinz&Kunzt-Beiratsmitglied Mathias Bach gründet das Projekt "Hilf Mahl!", um damit Obdachlose zu unterstützen:

"Ich kann hartnäckig sein", Hinz & Kunzt Ausgabe Nr. 251, Januar 2014

 

 

Allgemeine Informationen: (hier als .pdf-Datei)


In einer Großstadt wie Hamburg entwickeln sich viele Lebensläufe, leider auch am Rande der Gesellschaft.  Die Gründe dafür sind vielfältig und individuell.

Obdachlosigkeit, als Folge vielschichtiger privater und gesellschaftlicher Probleme, führt zur Entwurzelung der Betroffenen von der Gesellschaft und existenzieller Not.

Not, die sich nicht nur im mangelndem eigenem Wohnraum und Obdach äußert, sondern auch durch soziale und witterungsbedingte Kälte und daraus folgender gesundheitlicher Schwäche, verstärkt wird.

Die Stadt Hamburg hat mit dem Winternotprogramm und  sozialen Initiativen ein Basisnetzwerk zur Hilfe  von Betroffenen geschaffen. Doch wächst der finanzielle Bedarf, um  notwendige Einzelmaßnahmen  und Programme zur Hilfe aufrechtzuerhalten und weiter zu entwickeln.


Hilf Mahl! will dazu beitragen, Menschen in Not zu helfen und setzt sich für die Belange von Menschen ohne Obdach und Wohnung ein, damit diese den Weg zurück in ein würdevolles Leben finden.

 

 

Das Prinzip Hilf Mahl!

 

Hilf Mahl! basiert auf der Überlegung, dass derjenige Gast, der in einem guten Restaurant bei einem guten Essen sitzt, gerne auch bereit ist einen Obolus für einen guten Zweck zu leisten.

Aus diesem Anlass findet der Gast in einigen ausgewählten Gastronomie-Betrieben ein Klappkärtchen auf seinem Tisch. Das Klappkärtchen informiert den Gast über Hilf Mahl! und erklärt, dass auf der Rechnung der Betrag von 1 € (pro Tisch/Rechnung) in Abzug gebracht wird. Der Gast kann selbstverständlich darauf hinweisen, dass er dieses nicht möchte.

Da diese Aktion nur in den Wintermonaten stattfindet, ist diese Maßnahme aber zumeist für den Gast einsehbar, so dass er gerne bereit ist diesen Beitrag zu leisten und manchmal sogar zu erhöhen.

 

 

Verwendung der Spenden

 

Die durch Hilf Mahl! gesammelten Spenden werden durch Hilf Mahl! zu 100% an Organisationen weitergeleitet, die sich mit der Notsituation von Obdachlosen in Hamburg befassen und eine gesicherte und seriöse Verwendung garantieren.

 

 

Auswahl der Spendenempfänger

 

Hilf Mahl! ist ein offenes Prinzip. Jede Aktionsgruppe, Initiative oder Institution kann sich um Unterstützung durch Hilf Mahl! auf www.hilfmahl.de bewerben. Über die  Zuteilung entscheidet ein Komitee der Initiatoren.  

 

 

Spendenempfänger

 

Hinz & Kunzt · Hamburger Tafel · Schwerpunktpraxis

Containerprojekt für Frauen · Hamburger Wohlfühlmorgen

 

 

Teilnehmende Restaurants
(stets zunehmend / Stand November 2015)


3 Tageszeiten · Alt-Hamburger Bürgerhaus · Apples Park Hyatt
Das Seepferdchen am Hafen · Die Bank · Fillet of Soul
Fugu bei Sushi Factory · Gastrosophie · Heimat Küche + Bar
Henssler & Henssler · Mangia e Bevi · Mélange · Nil
Ono by Steffen Henssler · Petit Bonheur · Schönes Leben · Slowman im Reichshof
Sushi Factory Colonnaden · Sushi Factory Grindelhof · Tarantella
Tschebull – Restaurant Beisl Bar

 

 

Kontakt

 

Hilf Mahl! gGmbH · Dietmar Hamm · Tel: 0172 641 41 82
E-mail: hamm@hilfmahl.de
Glockengießerwall 1 · 20095 Hamburg

 

 

 

Factsheet

 

Projekt

Hilf Mahl! unterstützt Obdachlose und Menschen in Not in Hamburg

 

Gegründet

2012  

 

Initiatoren

Sophie & Mathias Bach

 

Inspiration

Streetsmart Großbritannien, Ireland, USA, Australien, Neuseeland & Süd Afrika

                       

Unterstützt durch

Hamburger Sparkasse

 

Medienpartner

Die Zeit Hamburg

 

Unterstützer

Menschen, deren Anliegen es ist, zu helfen

 

Freundeskreis

Ulrich Tukur (Schauspieler), Kirsten Boie (Autorin) und viele mehr             

                                 

Partner

Hamburger Gastronomen

 

Zeitraum

Immer im Winter zwischen November & Februar